Auf den Spuren unserer Ahnen in Deutschland I – die Urmenschen
Paläanthropologisch-prähistorische Exkursion - 8 Reisetage
Teil I: Homo erectus, Homo heidelbergensis, Homo steinheimensis, Homo neanderthalensis, mit Themen wie allgemeine Knochenanatomie, aufrechter Gang, Feuerbenutzung, Werkzeuggebrauch, Flint-Kultur und verschiedene Menschentypen der Vorzeit.
Neanderthaler, Peking-Mensch, Stein- und Eiszeit – wer kennt nicht diese Bezeichnungen, wenn man sich für unsere Vorfahren interessiert. Auch wenn heute durch die Medien unsere unmittelbaren Urväter, Vormenschen, Urmenschen und Affenmenschen bestens bekannt sind, bleibt das Wissen theoretisch, wenn man nicht vor Ort „begreifen“ will, wie es wirklich war. Die Frage ist: wie kann man etwas rekonstruieren, welche Vorstellungen haben wir von der Vorwelt und wer hat Erfahrung genug, um darüber zu spekulieren.
Erst wenn man die Anatomie der Überreste unserer Ahnen versteht, ihre Verhaltensweisen durch ihre Waffen, Speisereste oder Behausungen rekonstruieren kann und ihre Gedankengänge durch Bestattung, Opfer oder Kunstwerke nachzuvollziehen versucht, kommt man zu einem Gesamtbild. Ist es denn wirklich möglich, sich in die Welt vor 30 000, 100 000 oder 500 000 Jahren hineinzuversetzen? Die Gedanken, Überlegungen, Probleme oder Freuden der Menschen waren auf der einen Seite unseren ganz ähnlich, denn Tod, Hunger, Einsamkeit oder Freude, soziales Denken und Liebe sind heute wie damals die Triebfedern unseres Verhaltens. Aber – sicher kann man sich heute nur schwer vorstellen, wie es ist, einem Höhlenbären schutzlos gegenüberzustehen, einem Mammut in die Quere zu kommen oder im eisigen Winter am Lagerfeuer in einer Höhle unter einer stinkenden Bärenfelldecke zu verbringen, Fleisch zu essen, noch mehr Fleisch und sich vielleicht mit dem triefenden Fett einzureiben, um der Kälte besser trotzen zu können. Auf dieser Exkursion werden Sie in die Lage versetzt, den Lebensverhältnissen der Urmenschen in Deutschland nachzuspüren. Ihr Reiseleiter hält täglich kurze Vorlesungen über aktuelle Themen, Anatomie und Prähistorie der alten Arten der Gattung Homo - Homo erectus bis Homo neanderthalensis u.a.m.
Der 2. Teil der Exkursion behandelt Homo sapiens und seine Kultur; sie findet vom 23.07. bis 30.07.2012 statt.
REISELEITUNG
Dr. Hans-Joachim Gregor.
Termine, Kosten und allgemeine Informationen
TERMIN
vom 09.07. bis 16.07.12 (8 Reisetage)
KOSTEN PRO TEILNEHMER
Reisepreis: 795,- €
EZ-Zuschlag: 180,- €
bei einer Mindestteilnehmerzahl von 16, höchstens 22 Personen.
Im Reisepreis enthalten: Die im Programm genannten Fahrten zu den Exkursionszielen gem. Programm per Bus (Mercedes Sprinter) ab/bis Berlin. 7 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Premium-Kategorie; Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC. Mahlzeiten: Halbpension (Abendessen als 3-Gang-Menu und Frühstück, 1 Abendessen im Traditionsbrauhaus in Köln). Schriftlicher Exkursionsführer. SRS-Exkursionsleitung. Reisepreissicherungsschein.
Nicht im Preis enthalten: Reiserücktrittskostenversicherung, Trinkgelder, Eintrittsgelder.

Anm.: Zustiege sind auf der Busfahrt von Berlin nach Bonn nach Absprache möglich. Wer möchte, kann auch in eigener Regie nach Bonn reisen, müsste dann aber spätestens 18 Uhr im Hotel eintreffen. Die Heimreise müsste dann von Braunschweig aus organisiert werden.
ALLGEMEINE INFORMATIONEN
Reisepapiere: Personalausweis oder Reisepass.
Impfungen: -

   SRS Studienreisen - eMail: info@srs-studienreisen.de - Tel.: 030 / 895 100 03