Das antike Griechenland
Reise zum Anfang unserer Kultur
vom 16.05. - 27.05.21 (12 Reisetage)
16.05. So. Anreise nach Ägina
Nonstop-Flug (02:40 h) mit Swiss ab Zürich (z.Z. 09.05 Uhr) nach Athen. Ankunft z.Z. 12:45 Uhr. Empfang am Flughafen, Fahrt nach Piräus und weiter mit der Fähre nach Ägina, der malerischen Insel im saronischen Golf. Transfer zum Hotel und gemeinsames Abendessen. (A) 4 Übernachtungen in Ägina, Hotel Danae (***).
17.05. Mo. Inselrundfahrt Ägina
Fahrt zum Aphaia-Tempel, der bedeutendsten Sehenswürdigkeit der Insel, oberhalb des Badeortes Aghia Marina. Der dorische Tempel aus dem 5. Jh. v. Chr. ist gut erhalten. Das rätselhafte Heiligtum ist ein Schlüssel zum Verständnis der griechischen Mysteriengeschichte. Anschließend weiter zur mittelalterlichen Siedlung Paleochora. Hier kann man in zahlreichen Kapellen noch Reste von Wandmalereien entdecken. Rückfahrt zum Hotel; Abendessen. (F, A)
18.05. Di. Ägina
Erneuter Besuch des Aphaia-Tempels. Studien der architektonischen Bezüge zur Sonne und zum Mond und Besonderheiten des Bauwerks. Besuch der Hafenstadt Ägina. Seminar und Abendessen. (F, A)
19.05. Mi. Ägina
Fakultative Wanderung auf den Zeusberg Oros, von dem man einen großartigen Blick auf den saronischen Golf hat, bei gutem Wetter bis Piräus. Nachmittag zur freien Verfügung. Seminar und Abendessen. (F, A)
20.05. Do. Ägina – Piräus – Alt-Korinth – Nauplia – Tolo
Morgens Transfer zum Hafen und mit der Fähre weiter nach Piräus. Weiterfahrt über den Kanal von Korinth (kurzer Stopp) zur Besichtigung von Alt-Korinth, einst wichtigste Hafen- und Handelsstadt und Wirkungsort des Apostels Paulus. Besuch der Ausgrabungsstätte des Apollotempels mit den mächtigen Säulen und dem römischen Markt am Fuß des eindrucksvollen Tafelbergs. Fortsetzung der Fahrt nach Nauplia. Stadtrundgang durch die wohl schönste Stadt auf dem Peloponnes. Fahrt nach Tolo. Abendessen. (F, A) Zwei Übernachtungen in dem Hafenort Tolo, Hotel Asteria (****), Peloponnes.
21.05. Fr. Ausflug Epidaurus und Mykene
Morgens Fahrt zum Besuch von Epidaurus, bedeutendste antike Kultstätte für den Heilgott Asklepios. „Hier hörte ich den Puls der Welt schlagen“ schrieb Arthur Miller über die einzigartige Atmosphäre dieses Heil-Ortes, zu dem das imposante Theater von Epidaurus mit seiner außergewöhnlichen Akustik viel beiträgt. Anschließend führt der Besuch von Mykene in die vorklassische Zeit Griechenlands: Wir betrachten die Burg des Agamemnon mit den zyklopischen Mauern, das Löwentor und das Schatzhaus des Atreus, größter Kuppelbau der Antike. Rückfahrt zum Hotel. (F, A)
22.05. Sa. Tolo – Bassae – Olympia
Morgens Fahrt über Tripolis und Megalopolis zum Tempel von Bassae, einem der best-erhaltenen Tempel Griechenlands der klassischen Periode. Weiterfahrt über Andritsena, ein Bergdorf mit schönen Steinhäusern in einer wunderschönen Gebirgslandschaft gelegen, nach Olympia. Bezug des Hotels. Seminar, Abendessen. Eine Übernachtung in Olympia, Hotel Olympic Village (****). (F, A)
23.05. So. Olympia – Delphi
Morgens Besuch des antiken Stadions in Olympia, des Zeus- und Heratempels und der Schatzhäuser. Anschließend Besuch des Museums von Olympia und Weiterfahrt nach Delphi, dem „Nabel der Welt“. Hotelbezug und Abendessen. (F, A)
Zwei Übernachtungen in Arachova Delphi, Hotel Likoria (****).
24.05. Mo. Delphi
Morgens Besichtigung des Apollo-Heiligtums mit dem Stadion, dem Theater, dem Athener Schatzhaus und dem Museum, in dem sich die berühmte Statue des Wagenlenkers befindet. Seminar, Abendessen. (F, A)
25.05. Di. Delphi –– Korykische Grotte – Athen
Morgens Wanderung zur Korykischen Grotte oberhalb von Delphi, größte Tropfstein-höhle im Parnass-Gebirge mit reicher Geschichte, dem dionysischen Pendant zum apollinischen Delphi, nur über Wanderwege zu erreichen (je nach Ausdauer, teilweise mit Busfahrt). Anschließend Fahrt über Arachava, ein malerisches Bergdorf, nach Athen. Zwei Übernachtungen in Athen, Hotel Titania (****). (F, A)
26.05. Mi. Besichtigung Athen, Ausflug Kap Sounion
Morgens Besichtigung der Akropolis, seit 2.500 Jahren Wahrzeichen Athens, mit dem Parthenon, Propyleen, dem Tempel der Athene Nike, Erechtaion und dem Blick über Athen. Fortsetzung der Besichtigung mit dem Besuch des neuen Akropolismuseums, einzigartig in seiner Ausstellung und seiner Architektur. Das Museum beherbergt über 4000 Ausstellungsstücke der Akropolisstätte und deckt die griechische Bronzezeit sowie das römische und byzantinische Zeitalter ab. Fortsetzung mit der Fahrt entlang der Küstenstraße mit herrlichem Blick über den Saronischen Golf, über Glyfada, Vouliagmeni und Varkiza nach Kap Sounion und Besuch des Poseidon-Tempels (5. Jh.v.Ch.) mit seinem atemberaubenden Panoramablick. An klaren Tagen kann man von hier aus mindestens 7 Inseln erblicken. Auf der Rückfahrt Abschiedsessen in einer traditionellen Taverne am Meer. (F, A)
27.05. Do. Abreise (F)
Am späten Vormittag Transfer zum Flughafen. Rückflug mit Swiss (z.Z. 13:30 Uhr) nach Zürich. Ankunft z.Z. 15.15 Uhr. Individuelle Heimreise.
Programmänderungen aus reisetechnischen/wetterbedingten Gründen vorbehalten.
SRS Studienreisen GmbH
Postfach 33 02 52 14172 Berlin ¤ Ruhlaer Str.7 14199 Berlin
Tel.: 030 / 895 100 03 ¤ Fax: 030 / 895 100 04
E-Mail: info@srs-studienreisen.de ¤ Internet: www.srs-studienreisen.de
<< drucken >>